Ursprung

 

Wir sind schweizweit bekannt als qualitativ hochwertige Spezialitäten-Brauerei. Auch wenn immer öfter Biergeniesser aus dem Ausland auf den Geschmack von unserem Appenzeller Bier kommen, sind wir eine urschweizerische Kleinbrauerei geblieben. Unsere Kunden und deren Bedürfnisse stehen bei uns im Mittelpunkt; sie sind für uns Antrieb und Massstab. Das hat sich seit Beginn der Brauerei (in Familienbesitz seit 1886) nicht geändert.

 

Die Bierstatt in Appenzell wird erstmals offiziell als Brauerei bezeichnet.

Errichtung eines neuen Brauhauses am heutigen Standort, beim Brauereiplatz.

Die noch heute erhaltenen Gebäude ersetzen das Hauptgebäude von 1830.

Johann Christoph Locher (1837–1898) erwirbt die Brauerei.

Karl Locher-Streule (1878–1951) übernimmt nach dem Tod seines Vaters die Brauerei.

Karl Locher-Streule und sein Bruder Oskar (1885–1958) gründen die Kollektivgesellschaft Gebr. Locher.

Die Brauerei Locher AG nimmt das erste Lastauto Appenzell Innerrhodens in Betrieb.

Karl Locher-Elser (1900–1972) repräsentiert die dritte Generation der Brau-Dynastie Locher.

 

Gründung der Aktiengesellschaft "Brauerei K. Locher AG". Karl Locher-Elser tritt die Leitung an seine beiden Söhne Karl Locher-Rickenmann und Johannes Locher-Marmy ab.

100. Geburtstag der Brauerei Locher AG.

Als erste Brauerei der Schweiz geht die Brauerei Locher AG online:
web.archive.org
 

Die Aufhebung des Bierkartells in der Schweiz gilt als Startschuss um den Schweizer Biermarkt zu erobern

Die Cousins Raphael Locher-Diem und Karl Locher übernehmen die Brauerei in 5. Generation und sind ab sofort in der Geschäftsleitung und im Verwaltungsrat.

Hans Sonderegger wird als Mitinhaber in die Geschäftsleitung der Brauerei Locher AG gewählt.

Eröffnung unseres Besucherzentrums Brauquöll am Brauereiplatz in Appenzell.

Baubeginn einer zusätzlichen Abfülllinie